Das Forschungsprojekt zero emission silent electric carriage, kurz zemi-sec, neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. Aufgrund von unerwarteten und in dem Ausmaß nicht abschätzbaren Komplikationen hinsichtlich der Lieferung des Zugfahrzeugs, hat sich die Testphase des Fahrzeugsgespanns deutlich nach hinten verlagert. Zunächst meldete sich kein Anbieter innerhalb des gegebenen Ausschreibungszeitrahmens auf die Ausschreibung, sodass dem zemi-sec Team kein Angebot vorlag. Erst im Nachgang konnte ein Umrüster gefunden werden. Aber auch hier kam es zu deutlichen Auslieferzeitverzögerungen, da sich unter anderem die elektrische Ansteuerung der Ladebordwand sowie ihre Verbindung mit der Anhängerkupplung als schwierig erwiesen.

Jetzt allerdings können wir seit kurzem die frohe Kundschaft verbreiten, dass sich das zemi-sec Fahrzeug endlich auf den Straßen NRW’s befindet und die ersten Testfahrten abgeschlossen sind. Auf Basis eines ausgearbeiteten Testplankonzepts ist es das Ziel, sowohl Tests mit einem selbstfahrenden als auch normalen Anhänger durchzuführen, um letztlich eine größere Aussagekraft hinsichtlich der Reichweite treffen zu könnnen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

 


ZEMI-SEC Vizemeister beim Open Innovation Slam des Climate-KIC in Berlin 

 

Open Innovation Slam        Logo      2.Platz

In dem jährlich stattfindenden „Open Innovation Slam“ der europäischen Initiative „Climate- KIC“ schaffte es das  Projekt „zemi-sec“ nicht nur ins bundesdeutsche Finale, sondern erreichte dort am 19.10.2014 auch einen überraschenden zweiten Platz!

Zemi-sec ist also die zweitbeste deutsche Klimaschutz-Innovation des Jahres 2014.

Link: http://www.climate-kic.org/news/germany-emio-sharing-named-winner-2014-open-innovation-slam/

 


Logo Land der Ideen 2 weboptimiert 563x400

 

 

 

 

 

 

Das Forschungsprojekt zemi-sec wurde gestern, am 04.11.2013 als “Ausgezeichneter Ort 2013/14″ geehrt. Diese Auszeichnung erfolgte durch die Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ in Gemeinschaft mit der Deutschen Bank als Projektpartner unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.

Im Rahmen unserer Preisverleihung möchten wir, das Institut für postfossile Logistik, uns als Konsortialführer aber auch im Namen unserer Projektpartner recht herzlich für Ihr Kommen bedanken, denn jede Veranstaltung lebt und fällt mit seinen Teilnehmern.
Besonderen Dank gilt an dieser Stelle unserem Moderator Herrn Kai Rüsberg, der uns mit seiner charmanten Art durch die Preisverleihung geführt hat sowie den Herren Prof. Dr. -Ing. Michael Schugt, Prof. Dr. Gerhard Hörpel, Dr. Bernd Steingrobe, Erik Wirsing und Prof. Dr. Karl-Georg Steffens, die uns mit Ihrem Fachwissen während der Podiumsdiskussion ,,Wie sieht die E-Mobilität im Warenverkehr aus?” bereichert haben.
Für die Auszeichnung danken wir insbesondere Herrn Werner Oesterschlink von der Deutschen Bank und Herrn Uli Quaas von „Deutschland – Land der Ideen“ sehr herzlich.

Ganz im Sinne von Erich Kästner, der einmal sagte: ,,Es gibt nicht Gutes, es sei denn man tut es” wird das Projektteam zemi-sec seine Arbeit vorantreiben, um die gesteckten Ziele weiter zu verfolgen und dem Prädikat “Ausgezeichneter Ort” gerecht zu werden.

Preisverleihung "Ausgezeichneter Ort 2013/14" für "zemisec - elektromobiler Warenverkehr" am 04.11.2013 in Münster                       Preisverleihung "Ausgezeichneter Ort 2013/14" für "zemisec - elektromobiler Warenverkehr" am 04.11.2013 in Münster